• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.

06.07.2017

Dipl.-Biologin Julia Hager ist neue Fachbeirätin für Meeresbiologie der Naturschutzinitiative e.V. (NI)

Julia Hager hat an der Universität Bremen Meeresbiologie studiert. Der Schutz des „Lebensraumes Ozean“ steht für sie an erster Stelle. Bereits während des Studiums nahm sie an Forschungsausfahrten teil, unter anderem mit der “FS Polarstern” in die Antarktis. Später folgten während ihres zweijährigen Aufenthalts in Oregon weitere Forschungsexpeditionen im Nordpazifik und der Beringsee. Ihre Arbeit mit Seelöwen am Hatfield Marine Science Center in Newport, Oregon, konfrontierte sie erstmals mit dem Ausmaß der Plastikverschmutzung in den Ozeanen. Dort stieß sie auf Tiere, die sich in Netzen oder Packbändern verfangen hatten.

Die Bedrohung des marinen Lebensraums durch Plastikmüll ließ sie auch nach ihrer Rückkehr nicht mehr los: im Sommer 2015 entwickelte sie in Eigeninitiative ein Mikroplastik-Projekt und unternahm eine Expedition zur Probennahme im Mergui Archipel vor Myanmar. Ihre Erfahrungen und Ergebnisse gibt sie seither bei Vorträgen weiter und plant Projekte mit Schülergruppen im Rahmen des Wissenschaftsjahres “Meere und Ozeane”. Ihre zweite Leidenschaft ist die Natur- und Tierfotografie, die sie ständig weiterentwickelt.

„Julia Hager wird zukünftig die Kooperation der Naturschutzinitiative e.V. (NI) und der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) koordinieren und gemeinsame Veranstaltungen organisieren.

Denn beide Verbände haben es sich zur Aufgabe gemacht, Wildtiere, deren Lebensräume und die Biodiversität nachhaltig zu schützen. Wir danken Dipl.-Biologin Julia Hager für ihr Engagement und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, erklärte Harry Neumann, Bundesvorsitzender der NI.  

Kontakt: j.hager[at]naturschutz-initiative.de

Vortragsabend mit Julia Hager "Raubbau und Verschmutzung an den Meeren und Binnengewässern" am 21.11.2017 im Pfalzmuseum für Naturkunde - für weitere Informationen klicken Sie bitte hier


Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten Ihrer NATURSCHUTZINITIATIVE e.V.:

Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unser Veranstaltungsprogramm 2018

zum Download:

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG