• slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.

Aktuelles

21.11.2017

Spannender Vortragsabend "Raubbau und Verschmutzung an den Meeren und Binnengewässern"

Die Gemeinschaftsveranstaltung der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) mit der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) und der POLLICHIA im Pfalzmuseum für Naturkunde (POLLICHIA-Museum) in Bad Dürkheim war ein sehr gelungener Vortragsabend mit hochkarätigen Referenten.

Foto (NI) vlnr: Gabriele Neumann, Julia Hager, Harry Neumann, Verena Platt-Till, Dr. Peter Diehl, Dr. Jürgen Ott

Weiterlesen: Spannender Vortragsabend "Raubbau und Verschmutzung an den Meeren..." 

10.11.2017 

Dr. Andreas H. Segerer, Dipl.-Biologe und Lepidopterologe,     

ist neuer Fachbeirat der Naturschutzinitiative e.V. (NI)

„Es ist uns eine große Ehre und wir freuen uns sehr, Dr. Andreas H. Segerer in unserem Verband willkommen heißen zu dürfen.
Als Oberkonservator an der Zoologischen Staatssammlung München ist er ein profunder und international ausgewiesener Schmetterlingskenner.
Wir sind dankbar, auf seine große Fach- und Sachkenntnis zurückgreifen zu dürfen“.

                                                                                           Harry Neumann (Vorsitzender)

Weiterlesen: 10.11.2017 - Dr. Andreas H. Segerer, Dipl.-Biologe und Lepidopterologe, ist neuer...

18.10.2017

Eberswalder Arbeitsgericht gibt der Klage von Dr. Martin Flade statt:

Die Leitung des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin ist ihm wieder zu übertragen

Harry Neumann, Vorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI) nahm an der Verhandlung in Eberswalde/Brandenburg teil.

Naturschützer wie Martin Flade brauchen unser aller Unterstützung gegen behördliche Willkür. Wir dürfen es nicht zulassen, dass aufrechte Menschen in einer Demokratie mundtot gemacht werden sollen. Dem hat das Arbeitsgericht Eberswalde nun einen Riegel vorgeschoben, was wir sehr begrüßen,

erklärte Harry Neumann nach der Entscheidung. 

Mehr dazu lesen Sie bitte im Artikel der Märkischen Oderzeitung vom 18.10.2017 unter folgendem Link: "Justitia gibt Flade-Klage statt"

Foto - vlnr: Dr. Martin Flade, Harry Neumann (Vorsitzender der NI)


02.09.2017 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert mehr Schutz für die europäische Wildkatze und flächendeckendes Totfundmonitoring - Kritik am Umweltministerium Rheinland-Pfalz

Fast 90 Teilnehmer besuchten das 1. Nationale Wildkatzensymposium der Naturschutzinitiative e.V. (NI) im Dreiländereck in Bad Marienberg.

Zu den Teilnehmern gehörten neben zahlreichen Naturschützern auch Vertreter verschiedener Institutionen, wie das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz (LfU), das Regierungspräsidium Gießen, das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV), Straßenverkehrsbehörden, die Forstverwaltungen und Forstämter aus Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen, der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, das Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald, Naturschutzbehörden, Vertreter von NABU, GNOR, LNU und POLLICHIA, Planungsbüros, die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz sowie das Bundesamt für Naturschutz.

Weiterlesen: 02.09.2017 - NI fordert mehr Schutz für die europäische Wildkatze

25.08.2017

Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt Änderung des Waldgesetzes im Saarland, fordert aber den Ausschluss aller Wälder und Schutzgebiete!

Harry Neumann (Vorsitzender der NI) und Jasmina Stahmer, Dipl.-Biologin (Naturschutzreferentin der NI) nahmen im Umweltausschuss des saarländischen Landtages Stellung zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Landeswaldgesetzes.

Unsere Stellungnahme lesen Sie als PDF bitte hier: Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Landeswaldgesetzes im Saarland

 

Foto unten: v. l. n. r.: Dr. Klaus Richarz, Jasmina Stahmer, Dipl. Biologin (NI-Naturschutzreferentin), Harry Neumann (Vorsitzender der NI)



 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG