• slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.

15.09.2021

Nordrhein-Westfalen

Unser “Schwarzstorchprojekt Eifel”

 
Schwarzstorch posiert vor einer Wildkamera (Marion Zöller, Nabu Euskirchen)

Seit vielen Jahren erfassen die Naturschutzinitiative e.V. (NI) und der Naturschutzbund Euskirchen die Raumnutzung von Schwarzstörchen in der Eifel. Im Jahr 2018 erfolgte der kollegiale Zusammenschluss der Kartierer beider Verbände. Die Beobachtungen werden wöchentlich tabellarisch und kartographisch aufgearbeitet und ausgewertet. Dies ermöglicht eine gute Auswertung der Flug- und Nahrungssuch-Aktivitäten der Schwarzstörche.

Durch die intensiven Beobachtungen der vielen ehrenamtlichen Erfasser, konnten alleine in den Jahren 2020 und 2021 weit über 800 Sichtungen der scheuen Vögel zusammen getragen werden. Diese geben Aufschluss über die Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen der Schwarzstörche im hiesigen Naturraum der Eifel.

In Kooperation mit der gemeinnützigen “EifelStiftung” entstand Anfang des Jahres 2021 das “Schwarzstorchprojekt Eifel”.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit diesem starken Partner einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Grundlagenkenntnisse zu den Schwarzstörchen leisten zu können. An Hand unserer umfangreichen Datengrundlage können artenschutzrechtliche Belange der Schwarzstorchvorkommen berücksichtigt und zielgerichtete Maßnahmen zur Förderung der Lebensbedingungen der Schwarzstörche auf den Weg gebracht werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir allen Erfassern, die unser „Schwarzstorchprojekt Eifel” auch in Zukunft unterstützen, unseren herzlichen Dank aussprechen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Frühjahr des nächsten Jahres 2022, wenn unsere Störche zu ihren angestammten Brutplätzen zurückkehren.

Claudia Rapp-Lange
Länder- und Fachbeirat Naturschutzinitiative e.V. (NI), NI-Sprecherin Kreis Euskirchen (NRW)
 
Marion Zöller
Vorstand NABU Euskirchen

 
Fotos: Marion Zöller, Nabu Euskirchen

 

 

 

 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2021

>>> hier online lesen <<<


Hier als Download:


NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG