• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

Jetzt Mitglied werden!


 

Aktuelles

01.06.2019

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) im Cine5 in Asbach

Das Foto zeigt den Komponisten der Filmmusik, Sebastian Schmidt; den Theaterleiter Walter Winters und das Team der Naturschutzinitiative e.V. (NI) an ihrem Infostand.

"Kitzelnde Gräser, leuchtende Blumen, summende Insekten: Jan Haft nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in ein wahres Naturparadies, in dem Hunderte bunter Pflanzen und faszinierender Tiere in oft überraschenden Gemeinschaften leben."

Weiterlesen: 01.06.2019 - Die Wiese - Die NI im Cine5 in Asbach

31.05.2019

Florale Frühjahrswanderungen am Lützelsoon

Exkursionsteilnehmer der Lützelsoonexkursion - Foto: NI
 
Am Samstag, den 25.05.2019 ging es mit der NI wieder auf eine spannende Exkursion mit Natur- und Landschaftsführer und NI-Mitglied Rainer Wilms.
Unter gewohnt fachkundiger Führung durch Herrn Wilms erlebten die begeisterten Teilnehmer einen herrlich frischen Frühlingstag am Lützelsoon.
Der Lützelsoon, auch "Kleiner Soon" genannt, liegt im Naturpark Soonwald-Nahe und die ca. 6 km lange Wanderung führte teils durch lichte Eichenwälder und vorbei an bizarren Quarzformationen zum sagenumwobenen Teufelsfels.

Weiterlesen: 31.05.2019 - Florale Frühjahrswanderungen am Lützelsoon

28.05.2019

„Windrad wird wegen totem Rotmilan abgestellt“
Luxemburg ist konsequent im Artenschutz


Foto: Gerhard Bottenberg, „Symbolfoto“

„Am Mittwoch ist ein Rotmilan im Windpark Weiler tot aufgefunden worden. Das Umweltministerium hat die sofortige Abschaltung der Anlage veranlasst.“

„Nach dem Mäusebussard gilt der Rotmilan als die Greifvogelart, die, bedingt durch besonders ausdauernde Flüge, am häufigsten an Windkraftanlagen zu Tode kommt. So jüngst geschehen in Luxemburg. Wie die Naturschutzorganisation Natur&Ëmwelt berichtet, sind «zum wiederholten Male die Überreste eines Rotmilans am Fuße einer Windkraftanlage des Windparks Weiler gefunden worden».“

Mehr lesen Sie hier:                                           

http://www.lessentiel.lu/de/luxemburg/story/rotmilan-von-windkraftanlage-getotet-31279939

 


 

23.05.2019

70 Jahre Grundgesetz

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) auf der großen BERLIN-DEMO

für windkraftfreie Natur- und Kulturlandschaften

Harry Neumann, Bundes- und Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI) vor dem Bundeskanzleramt

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) war mit Ihrem Bundes- und Landesvorsitzenden Harry Neumann als Hauptredner auf der großen Berlin-Demo für windkraftfreie Natur- und Kulturlandschaften vertreten.

Mit ca. 1.500 Menschen war der Demonstrationszug friedlich und bunt, aber mit klarer Botschaft vom Bundeskanzleramt zum Brandenburger Tor unterwegs:

LANDSCHAFTEN, WÄLDER, WILDTIERE UND LEBENSRÄUME SCHÜTZEN!

NATURSCHUTZ WÄHLEN! – KEINE STIMME FÜR NATURZERSTÖRER!

Weiterlesen: 23.05.2019 - Große Berlin-Demo für windkraftfreie Natur- und Kulturlandschaften

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Die Herbstausgabe 

03/2020 ist online!

>>> hier online lesen <<<



 >>> mehr Infos <<<


+++ JETZT BESTELLEN +++


Unsere neuste Broschüre

hier als Download:


Unsere Broschüre

hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG