• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

Jetzt Mitglied werden!


 

Aktuelles

18.03.2018

„Rendezvous im Buchenwald“

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) lud zur ersten Wald-Matinée nach Bad Marienberg

Wälder müssen naturnäher werden! Wald vor Basalt! Kein Basaltabbau am Nauberg im nördlichen Rheinland-Pfalz!

 
v.l.n.r.: Dr. Ulrich Althauser, Norbert Panek, Gabriele Neumann, Dr. Martin Flade, Harry Neumann
Foto: © NATURSCHUTZINITIATIVE e.V.

Weiterlesen: 18.03.2018 - "Rendezvous im Buchenwald"

16.03.2018

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) und Pollichia e.V. fordern, das Lager Stegskopf in das Nationale Naturerbe aufzunehmen

Bitte lesen Sie dazu den Artikel der Siegener Zeitung vom 16.03.2018 hier.


 

12.03.2018 - PRESSEMITTEILUNG

zur Stellungnahme der CPC GERMANIA - WINDPARK KNIPPEN

 

CPC Germania und Windpark Knippen GmbH & Co. KG missachten Beschlüsse der Verwaltungsgerichtsbarkeit!

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) fordert das strikte Umsetzen der Gerichtsbeschlüsse!

Bei der Kritik der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) als bundesweit anerkannter Naturschutzverband an der CPC Germania sowie der Windpark Knippen GmbH & Co. KG geht es weder um die sogenannte Energiewende noch um Sinn oder Unsinn von Windindustrieanlagen.

Es geht darum, dass sich die Investoren nicht an den Beschluss des Verwaltungsgerichtes Arnsberg gehalten haben.

Durch die nach unserer Auffassung vorsätzliche Missachtung von Gerichtsbeschlüssen werden solche Investoren zu einer Gefahr für den demokratischen Rechtsstaat, da sie versuchen, sich über die Beschlüsse der Dritten Gewalt hinwegzusetzen.

Weiterlesen: 12.03.2018 PM zur Stellungnahme der CPC GERMANIA - WINDPARK KNIPPEN

08.03.2018 - PRESSEMITTEILUNG

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) erstattet Anzeige gegen die Windpark Knippen GmbH & Co. KG

Kreis Siegen-Wittgenstein muss geltendes Recht und den Rückbau der Rotoren durchsetzen

Die NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) erstattet Anzeige gegen die Windpark Knippen GmbH & Co. KG wegen Verstoßes nach § 62 Abs.1 Nr. I des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BimSchG).

Hiernach handelt ordnungswidrig, wer vorsätzlich oder fahrlässig eine Anlage ohne gültige Genehmigung errichtet.

Der Investor hat nach Auffassung der NI vorsätzlich, trotz fehlender rechtsgültiger Genehmigung, weitergebaut. Der angeordnete Sofortvollzug der Genehmigung durch die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein wurde nämlich durch das Oberverwaltungsgericht NRW und das Verwaltungsgericht Arnsberg wieder aufgehoben. Dennoch haben Investor und die Windpark Knippen GmbH & Co. KG weitergebaut. Daher hat die NI eine Anwaltskanzlei damit beauftragt, Anzeige zu erstatten.

Weiterlesen: 08.03.2018 PM "NI erstattet Anzeige gegen..."

06.03.2018 -  PRESSEMITTEILUNG - Eilmeldung

Verwaltungsgericht Arnsberg lehnt erneuten Antrag der Windpark Knippen GmbH & Co. KG ab !

Baustopp auf dem Knippen bleibt bestehen! NI fordert geschlossene Schranken für die Zufahrten in das Waldgebiet!

 
Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat mit Beschluss vom 06.03.2018 den Antrag, der Windpark Knippen GmbH & Co. KG (als Beigeladene) abgelehnt, den Beschluss des OVG Münster vom 26.02.2018 teilweise abzuändern und die vom OVG wieder hergestellte aufschiebende Wirkung auszuzsetzen.
 
Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen hatte große Zweifel daran, dass die durch die Kreisverwaltung erteilte Genehmigung rechtskonform sei.
Daher hatte es den angeordneten Sofortvollzug durch die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein auch aufgehoben.

Weiterlesen: 06.03.2018 PM - Eilmeldung: "Verwaltungsgericht Arnsberg lehnt..."

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de



 >>> mehr Infos <<<


Unsere neuste Broschüre

hier als Download:


Das aktuelle

NATURSCHUTZ MAGAZIN

02/2020 ist online!

>>> hier online lesen <<<


Unser Veranstaltungsprogramm 2020

zum Download:


Unsere Broschüre

hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG