• Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

 

Aktuelles

19.03.2021

Norbert Panek erhält Naturschutzpreis

Bereits zum 25. Mal hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg seinen Naturschutzpreis vergeben, dieses Jahr an Norbert Panek, Wissenschaftlicher Beirat der Naturschutzinitiative e.V. (NI). Norbert Panek wird damit für seinen Einsatz als Buchenwaldexperte und Waldschützer sowie maßgeblicher Mitverantwortlicher für die Ausweisung des Nationalparks Kellerwald-Edersee in Hessen geehrt.

Weiterlesen: 19.03.2021 - Norbert Panek erhält Naturschutzpreis

18.03.2021

Skandalöse Offenbarung

Rechtsanwalt und Windlobbyist Prof. Dr. Maslaton:

„Diabolische Allianz mit rechtsnationalen Kräften“ ? 

Antidemokratische und autoritäre Tendenzen im Rahmen der Energiewende

von Dr. Wolfgang Epple

Der in Deutschland erwartete und in Teilen der Politik offen angestrebte Wechsel in der Anwendung und Auslegung des Artenschutzes im Naturschutz- und Umweltrecht der EU im Zuge des „Klimaschutzes“ findet nicht statt: 

Weiterlesen: 18.03.2021 - Dr. Wolfgang Epple - Skandalöse Offenbarung...

12.03.2021

Naturschutzinitiative (NI):

Rückblick auf 10 Jahre grüne Umweltpolitik
Stellungnahme, Kritik und Anregungen zur Biodiversitätsstrategie des Landes Rheinland-Pfalz

Plattbauchlibelle (Libellula depressa)

Grundsätzlich bleibt die Strategie weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Ein Großteil der Maßnahmenvorschläge ist kaum etwas anderes als die ohnehin vorgeschriebene Umsetzung bestehender Gesetze, zu wenig konkret (Anhäufung von Allgemeinplätzen) oder zu wenig ambitioniert, teils sogar inhaltlich in sich widersprüchlich.

Weiterlesen: 12.03.2021 - Rückblick auf 10 Jahre grüne Umweltpolitik

12.03.2021

Staatliche Vogelschutzwarte Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland wird aufgelöst

Rotschenkel (Tringa totanus) - Foto: Harry Neumann/NI

Die Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland (VSW) wird aufgelöst. In der offiziellen Lesart ist von „Umstrukturierung der hessischen Naturschutzfachbehörden“ in einem neuen „Zentrum für Artenvielfalt“ die Rede. Damit will Hessen alle Naturschutzfachbehörden an einem Standort bündeln. Davon betroffen sind die Naturschutzabteilung des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Gießen, die Vogelschutzwarte in Frankfurt und die Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar (NAH).

Weiterlesen: 12.03.2021 - Staatliche Vogelschutzwarte Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland wird aufgelöst

12.03.2021

Urteil des EuGH vom 4. März 2021

Folgen für die deutsche Umweltrechtspraxis

Weißstörche - Foto: NI

„Die Entscheidung des EuGH muss zu einer Neubewertung insbesondere der auf § 44 Abs. 5 BNatSchG basierenden Praxis führen. Manches von dem, was bislang unter Bezugnahme auf die dort vorgesehenen Privilegierungen beurteilt und genehmigt wurde, wie etwa CEF[1]Maßnahmen oder Ökologische Flutungen, bedarf einer kritischen Betrachtung im Hinblick auf die jüngsten Ausführungen des EuGH. Wirklich überraschen kann das Urteil des EuGH allerdings nicht.“

Weiterlesen: 12.03.2021 - Urteil des EuGH vom 4. März 2021 - Folgen für die deutsche Umweltrechtspraxis 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

>>> hier online lesen <<<


Hier als Download:


NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG