• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

 

Aktuelles

24.02.2021 – PRESSEMITTEILUNG

EU-Kommission verklagt Deutschland wegen unzureichendem Naturschutz und mangelhafter Umsetzung der FFH-Richtlinie

Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert mehr Naturschutz

Naturwaldreservat Nauberg

Die EU-Kommission hat Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil das Land seine Verpflichtungen im Rahmen der Habitat-Richtlinie zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (Richtlinie 92/43/EWG) nicht eingehalten habe. Nach den Richtlinien müssen die Mitgliedstaaten besondere Schutzgebiete ausweisen und gebietsspezifische Erhaltungsziele sowie entsprechende Erhaltungsmaßnahmen festlegen, um einen günstigen Erhaltungszustand der dortigen Arten und Lebensräume zu erhalten oder wiederherzustellen, so die Kommission.

Weiterlesen: 24.02.2021 - EU-Kommission verklagt Deutschland 

19.02.2021

+++ Buchtipp +++

„Besonders: Schmetterlinge! – Kreativer Schmetterlingsschutz für Landschaft und Garten.

Praxiswissen und Inspiration für vielfältige Lebensräume“

 

„Im Buch werden vor allem für interessierte Laien aufbauend auf aktuellen ökologischen Zusammenhängen ein grundlegendes Verständnis UND ganz konkrete Tipps für Natur und Schmetterlingsschutz angeregt – gültig für überall in Natur und Landschaft, aber gerade auch für den eigenen Garten. Schwerpunkt dabei ist moderner „ganzheitlicher“ Naturschutz – auch und besonders mit Schmetterlingen, die hier als Beispiele für größere Zusammenhänge dienen.

Weiterlesen: 19.02.2021 - Buchtipp: Besonders: Schmetterlinge!

19.02.2021

Der SPIEGEL und seine Einsager

Von wundersamer Wandlung und einer blamablen Recherche

Von Dr. Wolfgang Epple

„The Price of Green Energy – Is Germany Killing the Environment to save it?” …  (Der Preis von grüner Energie – Zerstört Deutschland die Umwelt um sie zu retten? - Übersetzung NI:)

So titelte SPIEGEL international einen äußerst kritischen Artikel zur deutschen Energiewende. Liest man im Text, reibt man sich heute – acht Jahre ist’s her, als der SPIEGEL noch kritisch und investigativ zur Energiewende berichtete – die Augen, denn die Schlagzeilen lauteten, hier im Original:

Weiterlesen: 19.02.2021 - Der SPIEGEL und seine Einsager

18.02.2021

Stellungnahme der
Naturschutzinitiative e.V. (NI) zum neuen „Insektenschutzgesetz“

Foto: Kleines Wiesenvögelchen – Foto: © Makrowilli

„Die Bundesregierung hat am 10.02.2021 den Entwurf eines Insektenschutzgesetzes in Form von mehreren zu ergänzenden Regelungen im deutschen Bundesnaturschutz sowie einigen Anpassungen der landwirtschaftlichen Pflanzenschutzverordnung beschlossen. Das Paket muss allerdings noch den Bundesrat passieren, wo bereits Widerstände angekündigt wurden.“

Weiterlesen: 18.02.2021 - Stellungnahme der NI zum „Insektenschutzgesetz“

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

>>> hier online lesen <<<


Hier als Download:


NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG