• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.

20.08.2021

Fledermausexkursion in der Abenddämmerung

Den lautlosen Jägern der Nacht auf der Spur

Wochenstube der Bechstein-Fledermäuse - Foto: Dr. Yvonne Walther

Unter der Leitung der Biologin Dr. Yvonne Walther lädt die Regionalgruppe Kinzig-Spessart zu einer abendlichen Fledermausexkursion ein. Frau Dr. Walther ist seit 20 Jahren u. a. im Fledermausschutz tätig und führt seit vielen Jahren Populations-Untersuchungen an Waldfledermäusen im Spessart durch. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise in die Welt der Fledermäuse und erfahren Sie neue Erkenntnisse aus den laufenden Untersuchungen zu seltenen Waldarten. Bei der Exkursion kommt ein Bat-Detektor zum Einsatz, der die Rufe der Fledermäuse hörbar macht. Mit ein wenig Glück kann man somit ein wenig in die Welt der fliegenden nachtaktiven Säugetiere eintauchen.  

Termin: Freitag, 20.08.2021 um 20:30 Uhr  

Treffpunkt: 63517 Rodenbach, Parkplatz am Waldrand in der Nähe des Niederrodenbacher Steinbruches. Kartenausschnitt zum Treffpunkt wird bei der Anmeldung zugeschickt. Das  Mitführen einer Taschenlampe wird empfohlen. Diese Exkursion wird in Kooperation mit dem örtlichen Vogel- und Naturschutzverein durchgeführt.

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Leitung: Dipl.-Biologin Dr. Yvonne Walther

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI). 

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich bis zum 18.08.21 unter: dr.y.walther[at]naturschutz-initiative.de

Hinweise zu Corona: Da die nötigen Abstände aufgrund der Form der Exkursion und der erforderlichen Nähe der Personen in der Dämmerung/Dunkelheit  nicht gewährleitstet werden können, ist es erforderlich, dass Masken getragen werden. Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Corona-Hinweise und Infos auf unserer Webseite und in der Presse.

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2021

>>> hier online lesen <<<


Hier als Download:


NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG