• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 
 

 

26.08.2022

Fledermausführung in Rodenbach/Main-Kinzig-Kreis

Foto: Dr. Yvonne Walther
 
Die NI-Regionalgruppe Kinzig-Spessart lädt im August zu einer abendlichen Fledermausexkursion ein, welche in Kooperation mit dem örtlichen Vogel- und Naturschutzverein stattfindet. Die Fledermausführung wird von der Biologin Dr. Yvonne Walther geleitet. Sie ist u.a. seit über 20 Jahren im Fledermausschutz tätig und führt seit vielen Jahren Populations-Untersuchungen an Waldfledermäusen im Spessart durch. Somit weiß Frau Walther Spannendes aus der Welt der Fledermäuse zu berichten und kann auch neue Erkenntnisse aus den laufenden Untersuchungen zu seltenen Wald-Arten vermitteln. Bei der Exkursion kommt ein Bat-Detektor zum Einsatz, der die Rufe der Fledermäuse hörbar macht. Mit ein wenig Glück kann man somit ein wenig in die Welt der fliegenden nachtaktiven Säugetiere eintauchen.
 

Termin: Fr, 26.08.2022, um 20:00 Uhr

Treffpunkt: 63517 Rodenbach, Oberrodenbach, Fußballplatz am Ende der Talstraße

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Leitung: Dr. Yvonne Walther, Biologin und Länder- und Fachbeirätin der NI

Bitte beachten: Das Mitführen einer Taschenlampe wird empfohlen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


Wir suchen

einen Referenten (m/w/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

>>> mehr Infos



NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2022

>>> hier online lesen <<<









AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG