• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

 

+++ Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht +++

03.10. – 04.10.2020

Rotwildbrunft im Soonwald

Exkursion der Naturschutzinitiative e.V. (NI) „Hirschbrüllen im Soonwald“

Foto: Rothirsch/Archiv NI

Die Rotwildbrunft ist auch im Soonwald ein beeindruckendes Erlebnis.

Wenn auch die Rudel nicht so groß sind wie in anderen Gegenden, so ist es doch ein urtümliches  Ritual, das aus der Zeit gefallen scheint, wenn man bedenkt, wie heute das Rotwild  in stark eingegrenzten Flächen leben muss.

Termin: Sa. 03.10.2020, 14:00 Uhr bis So. 04.10.2020, ca. 10:30 Uhr

Ort: Gemünden

Leitung: Rainer Wilms, Landschaftsführer, NI

Kosten: DZ incl. Frühstück: 70,00 € - EZ incl. Frühstück: 50,00 €

Eine Anmeldung unter Angabe der vollständigen Kontaktdaten (Vor- u. Zuname, Anschrift, Telefonnummer) ist erforderlich per Mail bis zum 31.08.2020 an:

anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer das detaillierte Programm.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen beschränkt.


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

>>> hier online lesen <<<


NEUAUSGABE JETZT ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG