• Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

 

Einladung zur DEMO am 08.05.2021

Stoppt den Flächenfraß im Westerwald!

Dieses Grünland in Eschelbach soll nach dem Willen der Stadt Montabaur Gewerbegebiet werden
Die Fläche des FOC‘s soll verdoppelt werden u.v.m.

Am Samstag, dem 08.05.2021 wollen wir von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr in Montabaur ein Zeichen gegen den Flächenfraß im Westerwald setzen.

Immer neue Bau- und Gewerbegebiete zerstören die Lebensräume für Menschen und Tiere. Der Verlust an Lebensräumen ist der Hauptfaktor für das dramatische Artensterben und dem Verlust an Biologischer Vielfalt. Die Biologische Vielfalt ist unsere Lebensversicherung, die immer mehr zerstört wird.

Bitte nimm Dir eine Stunde Zeit, um mit der Naturschutzinitiative (NI) und der Bürgerinitiative „Keine neuen Autohöfe im Westerwald“ ein Zeichen für den Erhalt unserer Natur- und Kulturlandschaften zu setzen!

Die Corona-Auflagen der Kreisverwaltung sind zu beachten:

  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Veranstaltung
  • Einhalten eines Abstandes zwischen den Personen von 1,50 Metern

Bitte melde dich an bis zum 07.05.2021, 12.00 Uhr unter „anmeldung[at]naturschutz-initiative.de“.

Danach erfolgt die Bekanntgabe des Veranstaltungsortes in Montabaur.

Bitte Transparente, Plakate und Banner mitbringen!


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2021

>>> hier online lesen <<<


NEUAUSGABE JETZT ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG