• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

Jetzt Mitglied werden!


 

Veranstaltungen

17.06.2020

Klimawandel - Katastrophe oder Chance? Naturschutz, Artenschutz, Biodiversität

Ein spannender Vortragabend mit dem renommierten Ökologen und Evolutionsbiologen Prof. Dr. Josef H. Reichholf

 

Die derzeitige Erderwärmung ist ein objektiver Befund und nicht zu ignorieren. Prof. Dr. Reichholf plädiert jedoch für einen rationalen Umgang mit dem Klimawandel und warnt vor unseriöser Panikmache. Er widmet sich in diesem Vortrag auch den Themen Naturschutz, der Bedeutung der Biodiversität und den Ursachen des Artensterbens.

Termin: Mi, 17.06.2020, von 19.30 bis ca. 21.30 Uhr

Ort: Erbacher Hof, St. Hildegard-Saal, Grebenstraße 24-26, 55116 Mainz

Referent: Prof. Dr. Josef H. Reichholf

Prof. Dr. Reichholf lehrte an beiden Münchner Universitäten, darunter „Naturschutz“ an der Technischen Universität, ist Autor zahlreicher Bücher über Ökologie, Evolution und Naturschutz. Bekannt ist er für seine kritische Sicht.

Leitung: Harry Neumann, Bundes- und Landesvorsitzender der NI

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 07.06.2020 unter: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

 


 

19.06.2020

Tiere und Pflanzen im naturnahen Garten

Gestaltungselemente eines naturnahen Gartens

Foto: Susanne Piewecki

Termin: Fr, 19.06.2020, 19.00 bis 21.00 Uhr

Ort: 65589 Oberzeuzheim, Bahnhofstraße 10

Leitung: Susanne Piwecki, Naturgartenplanerin

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 15.06.2020 unter: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Bei einer spannenden Exkursion durch ihr grünes Reich erläutert Naturgartenplanerin Susanne Piwecki, worauf es bei der Anlage und Pflege eines naturnahen Gartens ankommt. Welche Pflanzen kommen zum Einsatz, welche Naturgartenelemente sind die Lebensgrundlage für eine Vielzahl von tierischen Bewohnern, und wie lässt sich eine Vernetzung dieser Elemente auch optisch ansprechend gestalten?

 


 

30.06.2020

Entdeckertour im Bilsteintal/Warstein

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Die Entdeckertour lädt ein zur Besichtigung der Bilsteinhöhle, des Wildparks und von Spuren des Erzabbaus im Mittelalter. Besonders spannend ist die Fütterung der Luchse.

Termin: Di, 30.06.2020, 14.00 bzw. 15.00 Uhr

Treffpunkt: um 14.00 Uhr in 57413 Schliprüthen, Dorfmitte/Schwarzes Brett (von dort aus Fahrgemeinschaften) oder direkt um 15.00 Uhr am Höhlenparkplatz, Im Bodmen 52, 59581 Warstein

Leitung: Ulrike Edelmeier, Regionalgruppe Sauerland/NRW

Teilnehmerbeitrag: Erwachsene: 10 €, Kinder: 8 €

Mehr Infos zu erfragen bei: Ulrike Edelmeier, Email: u.edelmeier[at]gmail.com, Tel.: 02724 2886840, NI-Regionalgruppe Sauerland/NRW

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


10.07.2020

Wald, Wiesen, Weinberge – Naturerleben im Rheinhang

Exkursion durch die Landschaft oberhalb von Leutesdorf am Rhein

Foto: Günter Hahn

Die Rheinhänge bei Leutesdorf bieten Landschaftserleben mit grandiosen Ausblicken. Aber auch besondere Tiere und Pflanzen leben hier. Die Wärme begünstigt Zippammer, Mauereidechsen und Nieswurz. Mit offenen Augen und Ohren versuchen wir, sie aufzuspüren. Kommen sie hier auch zukünftig zurecht?

Termin: Fr, 10.07.2020, 17.00 bis 20.00 Uhr

Treffpunkt: 56599 Leutesdorf, Kleiner Parkplatz am “Neuer Weg“/Ecke “Klinker Weg“ oberhalb Edmundhütte, Hüllenberger Plateau

Leitung: Dipl.-Biologe Günter Hahn, Kreisvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI)

Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Programms “Natur auf der Spur“, Naturpark Rhein-Westerwald, die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


 

11.07.2020

Das Baybachtal - Exkursion in den Canyon des Hunsrücks

Foto: Pia Euteneuer

Wir erwandern das wilde Baybachtal von Schloss Reifenthal bis zur Schmausemühle mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt. Zum Abschluss unseres Weges durch das klammartige Tal können wir dort in einer Gaststätte einkehren.

Termin: Sa., 11.07.2020, von 10.00 bis ca. 16.00 Uhr

Treffpunkt: Wanderparkplatz Schloss Reifenthal, Einmündungsbereich K102/B327 (Hunsrückhöhenstraße)

Leitung: Pia Euteneuer, Vorsitzende der NI Regionalgruppe Vorderhunsrück und Harry Neumann, Landesvorsitzender der NI

Für die Exkursion sind festes Schuhwerk und gute Trittsicherheit erforderlich. Wanderstöcke sind hilfreich.

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Essen und Getränke zahlt jeder selbst.

Eine Anmeldung ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de
bis zum 25.06.2020 für die Wanderung mit Einkehr
bis zum 07.07.2020 für die Wanderung ohne Einkehr

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


 Das aktuelle

NATURSCHUTZ MAGAZIN

01/2020 ist online!

>>> hier online lesen <<<


Aktuelle Stellenausschreibung:

 Wir suchen
für unsere Geschäftsstelle in Quirnbach/Westerwald ab sofort eine/n weiteren
Mitarbeiter/in (m/w/d) mit einem wöchentlichen Arbeitsumfang von ca. 20 - 22 Stunden

Unser Veranstaltungsprogramm 2020

zum Download:


Unsere neue Broschüre

hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG