• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 
 

 

20.01.2023

Ampelpolitik stoppen!

Naturschutz retten! – Jetzt Mitglied werden!

 

In den vergangenen Wochen haben uns hunderte Menschen, viele auch aus anderen Naturschutzverbänden, angerufen und geschrieben und um Hilfe gebeten. Um Hilfe gebeten, um den Naturschutz und die Biologische Vielfalt zu retten. Denn diese wird durch eine einseitige und ideologisch motivierte Klimapolitik der Ampelregierung zerstört. Dem vermeintlichen Klimaschutz wird alles untergeordnet, Gesetze geändert und passend gemacht, die Rechte von Bürgern und Verbänden eingeschränkt und offensichtlich bewusst gegen europäisches Recht verstoßen. Diese naturzerstörende Politik wollen wir stoppen. Das gelingt uns nur mit Ihrer Hilfe.

Zudem verbreitet Bündnis 90/Die Grünen die ebenso falsche wie gefährliche Analogie: „Erneuerbare Energien = Windkraft = Klimaschutz = Naturschutz“.

„Solange“ aber „die Gesetze der Thermodynamik gelten, lassen sich auf einem endlichen Planeten keine neuen materiellen Freiheiten aus dem Nichts schöpfen. Auch nicht mittels erneuerbarer Energieträger“. „Jedenfalls ist die Gleichung ‚erneuerbar = unbegrenzt = ökologisch, schlicht unzutreffend“, so Prof. Dr. Niko Paech, Wissenschaftlicher Beirat und Mitglied der NI.

Werden Sie Mitglied in der Naturschutzinitiative (NI) und helfen Sie uns, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. Helfen Sie uns, vor den nächsten Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen entsprechende Kampagnen zu starten. Als Dankeschön für Ihre Mitgliedschaft erhalten Sie das wunderbare Buch „Tiere in meinem Garten – Wertvolle Lebensräume für Vögel, Insekten und andere Wildtiere gestalten“, 288 Seiten), von Dr. Klaus Richarz (Wissenschaftlichen Beirat NI ) und Bruno P. Kremer als Begrüßungsgeschenk.

Jetzt Mitglied werden! >>>

Herzliche Grüße
Ihr
 
Harry Neumann
Vorsitzender der NI

Mehr lesen:

Rechtsgutachten BNatSchG 2022 >>>

NaturschutzMagazin 03/2022 >>>

Mehr Mut im neuen Jahr >>>

Wissenschaftler kritisieren EEG Eckpunktepapier 2022 >>>

Biodiversität Glaubrecht >>>

Mehr Naturschutz wagen >>>

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de



NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2022

>>> hier online lesen <<<









AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG