• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
 
 

 

22.10.2021

Vortragsabend mit Prof. Dr. Niko Paech:

Ernährung, Ackerbau und Landwirtschaft in der Postwachstumsökonomie

 
 

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) lädt ganz herzlich zum Vortragsabend ein mit einem der bedeutendsten deutschen Wachstumskritiker. Prof. Dr. Niko Paech ist apl. Professor für Plurale Ökonomik an der Universität Siegen und gehört u.a. auch dem Wissenschaftlichen Beirat der NI an.

In seinem spannenden Vortrag setzt er sich mit den Fragen auseinander: Wie können wir unsere Ernährungswirtschaft zukunftsfähig machen? Mit welchen Wirtschaftsformen können wir Lebensmittel nachhaltig produzieren? Mit welchen Produktionsformen können wir sicherstellen, dass wir auch in Krisenzeiten gut versorgt sind?

Erfahren Sie, wie auch wir als Verbraucher die Möglichkeit haben, direkt zu einer Agrarwende beizutragen und politischen Druck für einen Kurswechsel aufzubauen.

Termin: Fr, 22.10.2021, 19.30 Uhr

Ort: 56410 Montabaur, Stadthalle               

Referent: apl. Prof. Dr. Niko Paech

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist bis zum 20.10.2021 erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und nach momentanem Stand gilt die „3-G-Regel“ (genesen, geimpft oder getestet).

Lesen Sie hier den Artikel von Niko Paech - "Der Ernährungssektor" aus dem Naturschutz Magazin Ausgabe 01/2021 >>>

 


 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Herbstausgabe 

03/2021

>>> hier online lesen <<<



Hier als Download:


NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!


Hier als Download:


Hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG