19.06.2024 - Pressemitteilung

Mit der NI auf den Spuren von Wildpflanzen und Kräutern vor unserer Haustüre

Kräuterexpertin Katharina Kindgen auf einer der Kräuterexkursionen der NI

Die NaturschutzinitiativeÜber die Naturschutzinitiative e.V. (NI) Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger und bundesweit anerkannter Naturschutzverband. e.V. (NI) hatte im Frühjahr 2024 zu mehreren Wildpflanzenexkursionen eingeladen, die auf großes Interesse stießen. Gabriele NeumannGabriele Neumann Stv. Vorsitzende der Naturschutzinitiative e.V. (NI), Projektleiterin Wildkatze und Karnivoren , stv. Vorsitzende der NI, begrüßte neben den zahlreichen Teilnehmern die Referentin Katharina Kindgen, Ethnobotanikerin, zertifizierte Kräuterpädagogin und Mitglied der NI.

Die Teilnehmer konnten sich über viele Geschichten, Gedichte und historische Hintergründe freuen, die von Katharina Kindgen vorgestellt wurden.

Dabei kam natürlich auch das fundierte Wissen nicht zu kurz: In den Topf und auf den Teller dürfe nur das kommen, was wir ganz genau kennen, erklärte die Expertin. Denn in unserer heimischen Umgebung wüchsen auch zahlreiche Giftpflanzen, die es zu meiden gelte, so die Referentin.

Aber auch Beiträge zur Hausapotheke seien in der Natur zu finden. Beispielsweise enthalte das Mädesüß (Filipendula ulmaria) das Schmerzmittel Acetylsalicylsäure (ASS) und der Stinkende Storchschnabel (Geranium robertianum) liefere Phytohormone. Der zumeist ungeliebte Giersch (Aegopodium podagraria) enthalte 15-mal so viel Vitamin C wie ein normaler Salat, wusste die Referentin zu berichten.

Für die Küche hätten die Wildpflanzen ebenfalls einiges zu bieten. So lasse sich aus den Wurzeln der Nelkenwurz (Geum urbanum) durch Trocknen und Fermentieren ein wunderbar duftendes Weihnachtsgewürz herstellen. Der heimische Wiesenbärenklau (Heracleum sphondylium) liefere ein Gemüse, das dem Brokkoli verblüffend ähnlich sei.

Des Weiteren wusste die PflanzenPflanzen Pflanzen sind ein wichtiger Teil der Biodiversität. Sie ist unsere Lebensgrundlage, aber mehr als nur Artenvielfalt. Ohne Pflanzen wäre ein Leben für uns Menschen auf der Erde nicht möglich.kennerin zu berichten, dass das Echte Labkraut (Galium verum) zur Käseherstellung verwendet werden könne, ähnlich wie das Enzym Kälberlab und dieser Tatsache seinen Namen verdanke. Auch von den Besonderheiten des Schwarzen Holunders (Sambucus nigra) als „Sorgenbaum“ wusste sie zu berichten und davon, dass der Mittagsschlaf unter dem Holunderbaum zu träumerischen Kontakten mit den Ahnen führen könne.

Die Führungen boten vielfältiges Fachwissen an und forderten direkt dazu auf, die heimischen Wildpflanzen mehr zu nutzen und der Natur vor der Haustüre mehr Beachtung zu schenken. Unter großem Beifall der Teilnehmer bedankte sich Gabriele Neumann bei der Referentin und gab einen Ausblick auf weitere NI Veranstaltungen.



Mehr zum Thema:

Biodiversität und Arten als unsere Lebensversicherung

„Der Mensch ist längst zum entscheidenden Evolutionsfaktor geworden“, so Prof. Dr. Matthias Glaubrecht in der Fachpublikation „Biodiversität und Arten als unsere Lebensversicherung“, die die NI anlässlich des Tages der Artenvielfalt veröffentlicht hat.

mehr erfahren

Mehr Naturschutz wagen! Biodiversität schützen!

In einem 16-seitigen Papier an alle Bundestagsabgeordneten und die Verhandlungsführer aus SPD, B90/Die Grünen und FDP fordert die NI mehr Einsatz für den Schutz der Natur und der Biodiversität.

mehr erfahren

NI warnt vor Verteufelung des Jakobskreuzkrautes

Der hauptsächlich nachtaktive Blutbär lebt nach dem Schlupf nur wenige Tage, wo er sich auf die Vermehrung und die Eiablage konzentriert. Foto: Immo VollmerNaturschutzinitiative (NI) warnt vor Verteufelung des Jakobskreuzkrautes Mit der Som[...]

mehr erfahren

PM – Glyphosat

Die Entscheidung der Europäischen Kommission, die Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat um weitere fünf Jahre zu verlängern, wird von der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) scharf verurteilt.Die Bildung von Resistenzen gegen Glyphosat bei [...]

mehr erfahren
© Naturschutzinitiative e.V. (NI) | Wir schützen Landschaften, Wälder, Wildtiere und Lebensräume
Headline

here be text