• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.

+++ Diese Veranstaltung kann aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. +++

23.06.2023

Exkursion zu den Schwackenreuter Seen und der Mindersdorfer Aach

Abendstimmung an den Schwackenreuter Seen - Foto: Dagmar Hirt
 
Die „Schwackenreuter Seen" sind aus einem Kiesabbaugebiet entstanden und bieten heute eine vielfältige Flora und Fauna. In Zusammenarbeit mit dem "Naturwissenschaftlichen Zirkel" Konstanz von Dr. Gregor Schmitz führt diese spannende Exkursion durch die wilde Natur dieses ökologischen Juwels sowie zu der Mindersdorfer Aach. Während dem leichten Spaziergang auf Wanderwegen, teils auch weglos in Wiesen, beobachten wir Vögel. Außerdem werden wir nach weiteren Tier- und Pflanzenarten schauen und diese auch nach unseren Möglichkeiten gemeinsam bestimmen.
 
Termin: Fr, 23.06.2023, 18:00 bis ca. 21:00 Uhr
 
Treffpunkt: 78357 Mühlingen, Großer Wanderparkplatz an den Schwackenreuter Seen, Koordinaten 47.918661, 9.056967
 
Leitung: Dagmar Hirt, NI Regionalgruppe Hegau/Bodensee
 
Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Eine Anmeldung mit Angabe Ihrer Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnr.) ist erforderlich bis zum 22.06.2023 unter: d.hirt[at]naturschutz-initiative.de

Bitte beachten: Bitte bringen Sie eigene Ferngläser mit und denken Sie an witterungsgeeignete Kleidung. Hunde sind an der Leine zu führen.

Abendstimmung an den Schwackenreuter Seen - Foto: Dagmar Hirt

 


 
 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


Werde jetzt Mitglied und wähle ein Geschenk!


 Aktualisierte Neuauflage


 NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2024

>>> hier online lesen <<<









AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG