• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
 
 

 

Veranstaltungen

28.05.2022

Vogelstimmen erleben und Orchideen bestaunen

Blaumeise

Die NI-Regionalgruppe „Baar“ lädt zu einer naturkundlichen Exkursion mit Dr. Ekkehard Jeserich am Zisiberg in Blumberg-Hondingen ein.

Das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Zisiberg ist eines der ältesten und mit einer Größe von 1,9 Hektar eines der kleinsten Naturschutzgebiete Deutschlands. Der südwestexponierte Hang befindet sich nordöstlich vom Blumberger Stadtteil Hondingen am Rande der sogenannten „Länge“ und gehört zum Naturraum „Baaralb“ und „Obere Donau“. Auf dem Magerrasen haben sich in sonniger Lage viele seltene Arten angesiedelt wie z.B. die Küchenschelle, Leberblümchen, Silberdistel, Orchideen und Spinnenragwurz. Der Name „Zisiberg“ oder umgangssprachlich „Sissiberg“ stammt wahrscheinlich von dem alemannischen Wort „Zisi“ für „Zeisig“ ab. Diese Vogelart, so wird vermutet, kam in diesem Gebiet in großen Schwärmen vor.

Termin: Sa, 28.05.2022, 07:00 Uhr bis ca. 09:00 Uhr

Treffpunkt: 78176 Hondingen, Langentalhütte

Leitung: Dr. Ekkehard Jeserich

Bitte beachten: Bitte bringen Sie Ihr eigenes Fernglas (falls vorhanden) mit. Bei starkem Regen wird die Veranstaltung abgesagt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die NI.

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: a.sitte[at]naturschutz-initiative.de oder telefonisch unter 07702-419654


 

+++ Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht +++

29.05.2022

Biber-Sonntage

Auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Europäischer Biber - Foto: Ingo Kühl

Die Exkursion vermittelt den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde natürliche Dynamik im Jahreskreislauf des vom Biber geschaffenen Biotops in Freilingen im Westerwald.

Kinder und Erwachsene erfahren hier viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers, sehen Spuren seiner Tätigkeit und können viele der Arten beobachten, die in Folge des Wasseraufstaus hier neu heimisch geworden sind. Unter anderem konnten bislang durch die Ornithologen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) weit über 100 Vogelarten sowie zahlreiche Libellen- und Amphibienarten nachgewiesen werden.

Termine: 29.05.2022, 19.06.2022, 11.09.2022 jeweils von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Leitung: Dipl.-Biologen Immo Vollmer und Konstantin Müller, Ornithologen Heide Bollen und Wolfgang Burens, Gabriele und Harry Neumann, alle NI

Treffpunkt: Der Treffpunkt für die Exkursion wird den Teilnehmern nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Bitte bringen Sie auf Wunsch Ihre eigenen Ferngläser/Fotoapparate mit. Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 

19.06.2022

Biber-Sonntage

Auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Europäischer Biber - Foto: Ingo Kühl

Die Exkursion vermittelt den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde natürliche Dynamik im Jahreskreislauf des vom Biber geschaffenen Biotops in Freilingen im Westerwald.

Kinder und Erwachsene erfahren hier viel Wissenswertes über die Lebensweise des Bibers, sehen Spuren seiner Tätigkeit und können viele der Arten beobachten, die in Folge des Wasseraufstaus hier neu heimisch geworden sind. Unter anderem konnten bislang durch die Ornithologen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) weit über 100 Vogelarten sowie zahlreiche Libellen- und Amphibienarten nachgewiesen werden.

Termine: 19.06.2022 und 11.09.2022, jeweils von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Leitung: Dipl.-Biologen Immo Vollmer und Konstantin Müller, Ornithologen Heide Bollen und Wolfgang Burens, Gabriele und Harry Neumann, alle NI

Treffpunkt: Der Treffpunkt für die Exkursion wird den Teilnehmern nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Bitte bringen Sie auf Wunsch Ihre eigenen Ferngläser/Fotoapparate mit. Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 

23.06.2022

Sommeranfang im Naturgarten der Naturschutzinitiative (NI)

Mit kleinem Bioimbiss und Getränken

 
 

Starten Sie in den Sommeranfang mit einer kleinen naturkundlichen Führung durch den lebendigen Naturgarten der Naturschutzinitiative (NI) und entspannen Sie bei einem kleinen Bioimbiss und Getränken am Naturteich der NI. Kommen Sie mit auf eine Reise durch ein grünes Reich voll mit Naturschätzen und lernen Sie, welche Naturgartenelemente Lebensgrundlage für eine Vielzahl von tierischen Bewohnern ist.

Termin: Do, 23.06.2022, von 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

Ort: 56242 Quirnbach

Leitung: Gabriele Neumann, Naturgartenliebhaberin

Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 10 Personen. Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich an: anmeldung[at]naturschutz-initiative.de

Nähere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 

25.06.2022

Spannende Wald-Erlebnis-Tour mit den Rangern Südwestfalens 

Umweltbildungsführung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 
Clemensberg bei Hildfeld im Hochsauerland - Foto: Klaus-Peter Kappest
 
"Was ist eine Naturwaldzelle"? In Südwestfalen liegt das größte Waldgebiet Nordrhein-Westfalens. Gemeinsam mit einem Ranger gehen wir auf Entdeckertour, schauen uns eine Naturwaldzelle (ehemalige Kyrillfläche) an und erfahren viel Wissenswertes über Wachstum und Entwicklung im Wald, wenn man die Natur sich selbst überlässt.
 
Diese Wälder mit allen Sinnen erleben und genießen - dabei unterstützen die Ranger Südwestfalens. Sie verstehen sich als Mittler zwischen Mensch und Natur. Sie sind geprüfte Natur- und Landschaftspfleger. Die Ranger sind "Waldinterpreten" durch und durch. In ihren Einsatzgebieten kümmern sich die Ranger um Instandhaltung und Pflege von Wanderwegen und Erholungseinrichtungen sowie um den Schutz des Waldes und seiner Bewohner. Freuen Sie sich auf eine spannende und lehrreiche Exkursion für jung und alt.
 
Termin: Sa, 25.06.2022, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 
Treffpunkt: 57392 Schmallenberg, Schanze 1, großer Parkplatz
 
Leitung: Christiane Richter, NI-Regionalgruppe Sauerland
 
Referent: Ranger Lukas Göddecke
 
Die Teilnahme ist kostenfrei, über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative e.V. (NI).
 
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf max. 25 Personen.
Eine Anmeldung (mit vollständigem Namen, Anschrift u. Telefonnummer) ist erforderlich bis zum 19.06.2022 an: ch.richter[at]naturschutz-initiative.de
 
Bitte beachten: Die Umweltbildungsführung wird für Kinder in Begleitung ihrer Eltern und eines erfahrenen Rangers durchgeführt. Für die Exkursion ist festes Schuhwerk erforderlich. Bitte bringen Sie auf Wunsch Ihre eigenen Ferngläser/Fotoapparate mit.

Weitere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung.

 


 
 

Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de


NATURSCHUTZ MAGAZIN

Frühjahrsausgabe 

01/2022

>>> hier online lesen <<<






NEUAUSGABE - JETZT AUCH ALS DRUCKVERSION ERHÄLTLICH

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar!



 


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald
  
 
 
DR. WOLFGANG EPPLE
GANZHEITLICHER NATURSCHUTZ
 
 


 

Naturschutzinitiative e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG