31.05.2024 - Pressemitteilung

Naturschutzgebiet Nauberg – Auf dem Weg zur Waldwildnis

Altholz auf Basalt im Naturschutzgebiet Nauberg

Naturschutzgebiet Nauberg – Auf dem Weg zur Waldwildnis
Nächster Schritt: Naturschutzgebiet Stegskopf

Die NaturschutzinitiativeÜber die Naturschutzinitiative e.V. (NI) Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger und bundesweit anerkannter Naturschutzverband. e.V. (NI) begrüßt die Ausweisung des Naubergs als Naturschutzgebiet. Der Schutz und die Förderung der Biodiversität sind gemeinsam mit dem Erhalt der (alten)  WälderWälder Wir schützen Wälder! Wälder sind zumeist die naturnahesten Biotope und wertvolle, nicht ersetzbare Lebensräume für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Wald ist mehr als nur Holz. und der  LebensräumeLebensräume Wir schützen Lebensräume! Bedrohte Vielfalt schützen und erhalten! für Menschen und Tiere die wichtigsten Faktoren, um der ökologischen Krise zu begegnen.

„Besonders die Altbaumbestände mit über 180-jährigen Rotbuchen und einem hohen Totholzanteil bieten für zahlreiche Arten einen wichtigen Lebensraum. Denn die Altbäume sind die Stützpfeiler des Ökosystems Wald. Jetzt kann er sich endlich ungestört zu einem wilden alten Wald entwickeln“, erklärten Harry NeumannHarry Neumann Vorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI) , Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative (NI) und Dipl.-Biologe Immo VollmerImmo Vollmer Dipl.-Biologe und seit 2018 Naturschutzreferent der NI , Naturschutzreferent der NI.

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat als bundesweit anerkannter Verband die Bürgerinitiative und die Menschen der Region seit über 14 Jahren gerne unterstützt. Ohne dieses Bündnis wäre der Nauberg längst zum Industriegebiet geworden, so der Naturschutzverband.

Wildnis zulassen und entwickeln

„In Deutschland gibt es so gut wie keine Wildnis mehr. Seit Jahrhunderten wird die gesamte Landfläche für Siedlungen, Gewerbe, Verkehr und Land- und Fortwirtschaft genutzt. Die Zerstörung der natürlichen Lebensräume ist die größte Gefahr für die Artenvielfalt.

Wir brauchen große zusammenhängende Gebiete, in denen sich die Natur ohne menschliche Eingriffe entwickeln kann. Diese sind unverzichtbar für den Schutz der biologischen Vielfalt. Zahlreiche Arten wie WildkatzeEuropäische Wildkatze (Felis silvestris silvestris) Die Europäische Wildkatze ist eine der seltensten einheimischen Säugetierarten und durch internationale Abkommen streng geschützt., Luchs, Wolf, Biber, Rotwild und SchwarzstorchSchwarzstorch Der volkstümliche weiße Klapperstorch, der auch die Menschen über den Kindersegen glücklich macht, hat noch einen wenig bekannten schwarzen Bruder. Dieser Storch ist ein geheimnisvoller und scheuer Waldbewohner. brauchen ungestörte Rückzugsräume mit hohem Strukturreichtum, die sie nur in großen, ungestörten Gebieten vorfinden. Wir brauchen Wildnisgebiete, um Natur wieder in ihrer Ursprünglichkeit erfahren zu können und um unsere Sehnsucht nach Unberührtheit zu stillen“, betonte Wildkatzenforscherin Gabriele NeumannGabriele Neumann Stv. Vorsitzende der Naturschutzinitiative e.V. (NI), Projektleiterin Wildkatze und Karnivoren von der NI.

„Wir freuen uns sehr, dass der Nauberg vor einer Industrialisierung durch den geplanten Basaltabbau gerettet werden konnte. Er kann von nun an einen Beitrag zu mehr Waldwildnis leisten. Dazu gehört auch, dass die an das Naturschutzgebiet angrenzenden Lebensräume nicht durch die Errichtung von Windindustrieanlagen zerstört werden. Ansonsten würden die Schutzzwecke des neuen Naturschutzgebietes konterkariert“, so Harry Neumann und Immo Vollmer.

Nationales Naturerbe Stegskopf muss Naturschutzgebiet werden

Damit die Politik glaubwürdig bleibe, müsse nun der nächste wichtige Schritt durch das Umweltministerium folgen: Das Nationale Naturerbe Stegskopf müsse auf seiner gesamten fast 2000 ha großen Fläche Naturschutzgebiet werden, zumal Rheinland-Pfalz mit 1,9% der Landesfläche zu den bundesweiten Schlusslichtern bei der Ausweisung von Naturschutzgebieten gehöre, so der Verband.

„Nur durch die Ausweisung des Stegskopfs als Naturschutzgebiet können das nationale Tafelsilber und die europäischen FFH-und Vogelschutzgebiete dauerhaft gesichert werden. Dies sind wir den nachfolgenden Generationen und dem Schutz der Biodiversität schuldig. Wir dürfen Wildnis und deren Schutz nicht nur im Regenwald einfordern, sondern müssen ihn auch bei uns umsetzen“, so Gabriele Neumann.



Ansprechpartner:

Harry Neumann
Vorsitzender

mehr über Harry Neumann

Immo Vollmer Dipl.-Biologe
Referent für Natur- und Artenschutz, Fachplanungen

mehr über Immo Vollmer

Gabriele Neumann
stv. Vorsitzende, Projektleiterin Wildkatze und Karnivoren

mehr über Gabriele Neumann

Mehr zum Thema:

Nauberg wird offizielles Naturschutzgebiet

Rheinland-Pfalz gehört zu den bundesweiten Schlusslichtern bei der Ausweisung von Naturschutzgebieten. Daher begrüßen wir die Ausweisung des Naubergs als Naturschutzgebiet, auch wenn wir uns aus naturschutzfachlichen und ökologischen Gründen eine größere Fläche gewünscht hätten.

mehr erfahren

PM – Nauberg in seinem gesamten Wirkgefüge sichern!

Frühling im zukünftigen Naturschutzgebiet NaubergDie Naturschutzinitiative e.V. (NI) und die Bürgerinitiative e.V. „Erhaltet den Nauberg“ begrüßen die geplante Ausweisung des „Naturschutzgebiet Nauberg“ (NSG) und freuen sich, das[...]

mehr erfahren

PM – NI legt Abgrenzung eines künftigen NSG „Nauberg“ vor

Zukünftiges Naturschutzgebiet Nauberg Anlässlich der von Staatsministerin Katrin Eder angekündigten Ausweisung des Naubergs als Naturschutzgebiet legt die Naturschutzinitiative e.V. (NI) den nachfolgenden Abgrenzungsvorschlag vor.„Wir be[...]

mehr erfahren

PM – Nauberg soll Naturschutzgebiet werden

Frühling im Nauberg, Buchenwald - Foto: Harry Neumann/NINach fast 20 Jahren unermüdlichen Einsatzes gegen den Basaltabbau im Nauberg hat die rheinland-pfälzische Umweltministerin Katrin Eder erklärt, den Nauberg als Naturschutzgebiet ausweis[...]

mehr erfahren
© Naturschutzinitiative e.V. (NI) | Wir schützen Landschaften, Wälder, Wildtiere und Lebensräume
Headline

here be text