• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

Jetzt Mitglied werden!


 

Unser Engagement im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Die NATURSCHUTZINITIATIVE, stellt zusammen mit der POLLICHIA und GNOR sowie der Bürgerinitiative "Region Stegskopf",  hier ihr umfängliches Konzept "Vom ehemaligen Truppenübungsplatz zum Nationalen Naturerbe im Hohen Westerwald" vor.

Das gesamte Konzept "Vom ehemaligen Truppenübungsplatz zum Nationalen Naturerbe im Hohen Westerwald" steht zum download bereit: Broschüre Stegskopf
 
Mit Hilfe des Konzepts können Bürger, Wanderer und Radfahrer schon bald auf insgesamt 50 Kilometer langen Wegen die einmalige Natur auf dem 2000 Hektar großen Gelände auf dem Stegskopf erleben. "Ziel des Wegekonzepts ist es, die einzigartige Natur der Region erlebbar zu machen und diese gleichzeitig zu schützen", geben die drei Naturschutzverbände bekannt.

Das Nationale Naturerbe Stegskopf ist ein wertvoller Lebensraum für die streng geschützte Wildkatze, die auch hier ihre Jungen zur Welt bringt. Eine länderübergreifende Biotopvernetzung, die auch den anderen Arten des Waldes und Halboffenlandes zugute kommt, ist zwingend erforderlich. Die Wildkatze ist eine streng geschützte Art und vom Aussterben bedroht, da ihre Lebensräume immer mehr durch die fortschreitende Flächenversiegelung, durch Gewerbe- und Industriegebiete, Straßen und zunehmend durch Windindustrieanlagen in den Wäldern gestört und zerstört werden.


+++ AKTUELLES zum Nationalen Naturerbe Stegskopf +++

11.07.2019

Wurden Bürger, Öffentlichkeit und Verbände bei den Vorgängen um das Lager Stegskopf bewusst in Unkenntnis gelassen?

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) bewertet das Lager Stegskopf als „Kulturdenkmal“, als „für Rheinland-Pfalz einzigartige bauliche Gesamtanlage“ und als „hochrangiges Zeugnis“ der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Auch der ehemalige Truppenübungsplatz soll durch die GDKE untersucht und bewertet werden.

Forderung der Naturschutzinitiative e.V. (NI) nach Ausweisung des Lagers Stegskopf als Kulturdenkmal wird damit bestätigt. Investor Revikon und Emmerzhausen sollen ihre Pläne für ein Industriegebiet umgehend aufgeben!

Das förmliche Verfahren zur Unterschutzstellung wurde durch die GDKE bereits eingeleitet. Kreisverwaltung Altenkirchen hatte von der Prüfung durch die GDKE bereits seit Juni 2014 Kenntnis.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag vom 11.07.2019 >>>


27.06.2019

Ehemaliges Lager Stegskopf hat nationale Bedeutung und soll Kulturdenkmal werden!

Der bundesweit anerkannte Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert, dass der Lagerbereich auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Stegskopf Kulturdenkmal wird.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag vom 27.06.2019 >>>


16.03.2018

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) und Pollichia e.V. fordern, das Lager Stegskopf in das Nationale Naturerbe aufzunehmen

Bitte lesen Sie dazu den Artikel der Siegener Zeitung vom 16.03.2018 hier.


28.02.2018

Auf dem Stegskopf soll die Natur den Ton angeben

Der Vorsitzende der NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI), Harry Neumann im Redaktionsgespräch mit der Siegener Zeitung zum Nationalen Naturerbe Stegskopf.

Bitte lesen Sie dazu den Artikel der Siegener Zeitung vom 28.02.2018 hier.


Abonnieren Sie unseren NATURSCHUTZ-NEWSLETTER

Schreiben Sie uns dazu eine Email mit dem Betreff:

"Newsletter abonnieren" an info[at]naturschutz-initiative.de

 


DAS NEUE

NATURSCHUTZ MAGAZIN

IST DA!

>>> hier online lesen <<<


+++ Jetzt bestellen +++

Jubiläumskalender 2020 zum 5-jährigen Bestehen der NI

 


 +++ Jetzt bestellen +++

 VOGELQUARTETT

„FLIEGENDE EDELSTEINE“

 

Ein erstklassiges Vogelquartett mit 53 Karten von Dominik Eulberg


Unsere neue Broschüre

hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unser Veranstaltungsprogramm 2019

zum Download:

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG