• Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • slide9
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
  • Naturschutzinitiative e.V.
 

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand"
                                                 -
Charles Darwin -

 Jetzt Mitglied werden!


 

Aktuelles

11.10.2019

Mehrtägige Exkursion der NI im „Nationalpark Eifel und Hohes Venn“ - Raue Landschaft, weiche Seele

von Sylke Müller-Althauser


Seit fünf Jahren bietet die Naturschutzinitiative e. V. (NI) einmal im Jahr eine mehrtägige Exkursion für ihre Mitglieder an. Für viele der 30 Teilnehmer ist die Teilnahme schon zur Tradition geworden. Man kennt sich, teilt die Liebe und das Wissen zu Wald, Landschaft, Wildtieren und Pflanzen und erfreut sich einmal im Jahr an einer gemeinsamen Erkundungs- und Erlebnistour.


Die Exkursion begann am 29. September mit einer sehr eindrucksvollen Ausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalparkzentrum am historischen Standort Vogelsang. Ranger führten uns durch die interaktive Erlebnisausstellung. Ein Buchenwald „von der Krone bis zur Wurzel“ gab uns einen Eindruck von der Vielfalt der Arten, von Kreisläufen und Vernetzung. „Natur Natur sein lassen“ zog sich als Kernbotschaft wie ein roter Faden durch die Ausstellung. Wald, Wasser, Wildnis, Nahrungsnetze und Kreisläufe wurden dabei erlebbar dargestellt.

Weiterlesen: 2019-10-11 - Exkursion der NI im „Nationalpark Eifel und Hohes Venn“

BALD IST ES SOWEIT!

DAS NEUE NATURSCHUTZ MAGAZIN KOMMT!

Am 16.10.2019 erscheint das neue NATURSCHUTZ MAGAZIN, das Mitgliedermagazin der Naturschutzinitiative e.V. (NI) in zwei Versionen: ONLINE und PRINT.

Die Kosten für die Online- und Printausgabe sind im Mitgliedsbeitrag bereits enthalten.

Wir werden den Themen, die im derzeitigen „Mainstream“ und in der öffentlichen Berichterstattung durch eine verengte und ideologisch gefärbte „Klimaschutzpolitik“ kaum noch vorkommen, wieder mehr Raum geben. Wir sind davon überzeugt, dass die Natur einen Wert an sich hat und um ihrer selbst willen schützenswert ist. Dazu gehören auch unsere Landschaften mit ihrer Vielfalt, Eigenart und Schönheit, wie es im Bundesnaturschutzgesetz niedergeschrieben ist. Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie die Natur als unsere Lebensgrundlage und zunehmend auch unser Rechtsstaat und die Naturschutzgesetze unter die Räder kommen. Freuen Sie sich schon jetzt auf profunde Beiträge von namhaften Wissenschaftlern, Biologen und Naturschützern, die bereit sind, Haltung zu zeigen, z.B. von Prof. Dr. Josef H. Reichholf in seinem Beitrag „Die Wiederauferstehung des Waldsterbens“ oder von Prof. Dr. Niko Paech „Das grüne Dilemma“ ......

 


27.09.2019

Bitte helfen Sie AKIRA!

Spendenaufruf für jungen Wildkatzenkater

Er wurde verletzt am Straßenrand im Westerwald aufgefunden.

Fotos: Wildtierauffangstation Retscheider Hof e.V.

Dieser junge Kuder wurde benommen und verletzt am Straßenrand im Westerwald gefunden. Erst wurde er für eine Hauskatze gehalten, aber zum Glück wurde eine Wildkatzenexpertin vom Retscheider Hof e. V. auf ihn aufmerksam. Der Zustand des kleinen 2,5 kg schweren Kuders war kritisch. Er brauchte eine aufwendige Operation um die Fraktur seines Ellenbogens zu versorgen.

Akira wird nun von der Wildtierauffangstation Retscheider Hof e.V. versorgt und wird noch mindestens vier bis sechs Wochen dort verbleiben müssen. Die Kosten für die Operation, sowie Vor- und Nachsorge (Fäden ziehen, Kontroll-Röntgen mit Entfernung des Implantats) belaufen sich auf ca. 1.500 Euro. Daher bitten wir Sie um Ihre Hilfe.

Weiterlesen: 27.09.2019 Spendenaufruf für jungen Wildkatzenkater Akira

27.09.2019

Rheinland-Pfalz

Naturwaldreservat Nauberg erhalten ! Wald vor Basalt!
Kreistage und Verbandsgemeinderat sollen sich für den Erhalt des Naubergs aussprechen!

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat die beiden Kreistage im Westerwaldkreis, im Kreis Altenkirchen und den Verbandsgemeinderat Hachenburg aufgefordert, eine Resolution zum Erhalt des Naturwaldreservates Nauberg zu beschließen. Die Gremien wurden gebeten, einen Antrag auf sofortige Sicherstellung bei Umweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen) zu stellen, damit der geplante Basaltabbau verhindert werden kann.

Weiterlesen: 27.09.2019 - Kreistage und Verbandsgemeinderat sollen sich für den Erhalt des...

20.09.2019 - PRESSEMITTEILUNG

Paukenschlag in Freudenberg am Knippen: Windindustrieanlagen müssen abgeschaltet werden!

Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) zum Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes Nordrhein-Westfalen vom 17.09.2019:

 
Foto: Ingo Kühl/NI, Rotmilan

Der lange Streit um die Rechtmäßigkeit der drei Windindustrieanlagen des Windparks Knippen geht in die nächste Runde. Dort klagt ein Anwohner mit naturschutzfachlicher Unterstützung des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) gegen eine Genehmigung zur Errichtung von Windindustrieanlagen aus August 2015. In der Sache geht es nicht nur darum, ob die mittlerweile in Betrieb genommenen WEA den Kläger unzumutbar stören. Strittig ist auch, ob die Genehmigung unter einem sogenannten absoluten Verfahrensfehler leidet. Genau dies hat der 8. Senat des Oberverwaltungsgerichtes in Münster nun ein weiteres Mal entschieden.

Weiterlesen: 2019-09-20 -PM- Paukenschlag in Freudenberg am Knippen: Windindustrieanlagen...

Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten Ihrer NATURSCHUTZINITIATIVE e.V.:

+++ Jetzt bestellen +++

Jubiläumskalender 2020 zum 5-jährigen Bestehen der NI

 


 +++ Jetzt bestellen +++

 VOGELQUARTETT

„FLIEGENDE EDELSTEINE“

 

Ein erstklassiges Vogelquartett mit 53 Karten von Dominik Eulberg


Unsere neue Broschüre

hier als Download:

 


Schriftenreihe der NI:

„Natur und wir“

Feli und Onkel Catus

Eine Wildkatzengeschichte für Kinder und Jugendliche

von Dr. Sabine Bender


Denkschrift

Windkraftindustrie und Naturschutz sind nicht vereinbar

von Dr. Wolfgang Epple


Wildkatzen melden!

Bitte melden Sie uns Wildkatzenbeobachtungen und Wildkatzensichtungen:

Formlos per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de

Bitte melden Sie uns auch Totfunde von Wildkatzen:

Verwenden Sie dazu bitte den Meldebogen und senden diesen ausgefüllt per Email an: wildkatze[at]naturschutz-initiative.de


Tote Tiere an Windindustrieanlagen

Bitte melden Sie uns tote Fledermäuse und Vögel (Rotmilan, Schwarzstorch) durch/an/unter Windindustrieanlagen

Bitte verwenden Sie dazu den Meldebogen – per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Störung an und Zerstörung von Horsten

Bitte melden Sie uns Störungen an besetzten Horsten durch „Besucher“ und Zerstörungen von Horsten und Horstbäumen

Formlos per Email an: rotmilan[at]naturschutz-initiative.de

Unser Veranstaltungsprogramm 2019

zum Download:

Unsere Kooperationspartner:

 

 Deutsche Wildtier Stiftung 

 

  

 
                               AK Westerwald


 

NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) - bundesweit anerkannter Verband nach § 3 UmwRG